Bildungsumfrage: Spandauer finden kleinere Klassen klasse

Größte Bildungsumfrage der CDU-Fraktion mit 47.000 Berlinern und 3.016 Spandauern

Spandau-Umfrage zeigt Senats-Unzufriedenheit und hohes Interesse an CDU-Ideen
 

Nach 25 Jahren SPD-Bildungssenatoren und zum Ende des Schulhalbjahres hat die CDU-Fraktion Berlin die größte repräsentative Bildungsumfrage der Stadt durchgeführt. Das Berliner Team des Instituts wahlkreisprognose.de hat dabei zwischen 14.12.2020 und dem 15.01.2021 mehr als 47.000 Berliner befragt, davon 3.016 aus Spandau.

Heiko Melzer, Abgeordneter für Staaken und das Spektefeld, zu den Spandau-Ergebnissen:
„Ohne gute Bildung keine gute Zukunft. Seit dem 25. Januar 1996 verantworten SPD-Schulsenatoren die Bildung in Berlin. 25 Jahre SPD-Bildungspolitik sind genug, wir wollen faire Chancen für unsere Kinder. Lehrermangel, zu wenig Schulplätze, Corona-Chaos - so kann es nicht weitergehen, das muss endlich besser laufen.


60,5 Prozent der Spandauer sind mit der Bildungs-Leistung dieses Senats unzufrieden, weitere 23 Prozent unentschieden. Die deutliche Mehrheit Spandaus unterstützt die Vorschläge der CDU-Fraktion für bessere Bildung, wie die Schulen wieder nach vorne kommen, besonders kleinere Klassen, Pflicht zum digitalen Lehrerführerschein und ein leistungsfähiges Schul-WLAN. Alle Vorschläge zur Schulorganisation und zur technischen Ausstattung erhalten genauso Unterstützung wie die Initiativen der Bildungspolitik in Zeiten der Pandemie.


Das ist für uns ermutigend. Offenbar treffen wir den Nerv der Spandauer, vor allem den der Eltern und Familien. Gerade sie leiden unter den Versäumnissen der letzten 25 Jahre SPD-Verantwortung. In der aktuellen Pandemie treten die besonders drastisch zu Tage. Berlin braucht kein rot-rot-grünes „Weiter so!“. Berlin braucht einen bildungspolitischen Neustart.“

* Pflichtfelder

Zum Schutz von SPAM-Mails erhalten Sie per Mail einen Link zur Bestätigung.

Ich benutze Mailchimp für den Newsletterversand. Weitere Informationen zum Datenschutz von Mailchimp finden Sie hier.