Hintergrund
  • Teaser
    Foto-Gewinnspiel von Heiko Melzer
    Die Bezirksverordneten der CDU Spandau haben am Montag nicht im Rathaus getagt, sondern waren an vielen Orten in Staaken untewegs. Daraus mache ich ein Foto-Gewinnspiel: Wer erkennt die Orte? Tipps bitte in die Beitragskommentare auf meiner Facebook-Seite Heiko Melzer schreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt!



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Mit gutem Beispiel vorangehen!

    Bereits seit Wochen wird Deutschland und auch unser Staaken von beispiellosen Hitzewellen überrollt. Nicht nur Menschen und Tiere leiden darunter. Die andauernde Dürre macht es auch Pflanzen zu schaffen. Daher geht der Abgeordnete für Staaken und das Spektefeld Heiko Melzer mit gutem Beispiel voran! Er und seine Mitarbeiter gießen in regelmäßigen Abständen den Baum vor seinem Wahlkreisbüro! 



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Das Wahlkreisbüro von Heiko Melzer, dem direkt gewählten Abgeordenten für Staaken und das Spektefeld ist für Bürgerinnen und Bürger mittendrin in Staaken noch besser erreichbar.

Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
31.05.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Jugendberufsagenturen besser ausstatten
Die Berliner Arbeitslosenzahlen sehen auf den ersten Blick positiv aus. Allerdings darf der Berliner Senat nicht die Schattenseiten des Berliner Arbeitsmarktes vergessen. Immer noch haben zu viele Jugendliche keine Jobs.
Jürn Jakob Schultze-Berndt, arbeitsmarktpol. Sprecher
Jürn Jakob Schultze-Berndt, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

"Die Berliner Arbeitslosenzahlen sehen auf den ersten Blick positiv aus. Allerdings darf der Berliner Senat nicht die Schattenseiten des Berliner Arbeitsmarktes vergessen. Immer noch haben zu viele Jugendliche keine Jobs.

Deswegen müssen die Jugendberufsagenturen dringend finanziell und damit personell besser ausgestattet werden. Es bedarf dabei vor allem mehr Mitarbeiter des Jugendamtes. Das ist nicht nur essentiell, damit arbeitslose Jugendliche endlich einen Job bekommen, sondern auch damit ihnen im Fall von sozialen Missständen wie Drogen- oder Schuldenproblemen umfassend geholfen werden kann.

Rot-Rot-Grün kündigt dabei immer viel an, hält allerhand Anhörungen in den Ausschüssen ab, aber am Ende passiert nichts. So kann es nicht weitergehen – der Senat muss handeln."


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine