Hintergrund
  • Teaser
    Foto-Gewinnspiel von Heiko Melzer
    Die Bezirksverordneten der CDU Spandau haben am Montag nicht im Rathaus getagt, sondern waren an vielen Orten in Staaken untewegs. Daraus mache ich ein Foto-Gewinnspiel: Wer erkennt die Orte? Tipps bitte in die Beitragskommentare auf meiner Facebook-Seite Heiko Melzer schreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt!



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Mit gutem Beispiel vorangehen!

    Bereits seit Wochen wird Deutschland und auch unser Staaken von beispiellosen Hitzewellen überrollt. Nicht nur Menschen und Tiere leiden darunter. Die andauernde Dürre macht es auch Pflanzen zu schaffen. Daher geht der Abgeordnete für Staaken und das Spektefeld Heiko Melzer mit gutem Beispiel voran! Er und seine Mitarbeiter gießen in regelmäßigen Abständen den Baum vor seinem Wahlkreisbüro! 



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Das Wahlkreisbüro von Heiko Melzer, dem direkt gewählten Abgeordenten für Staaken und das Spektefeld ist für Bürgerinnen und Bürger mittendrin in Staaken noch besser erreichbar.

Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
31.10.2018
Innovationscampus Siemensstadt
Neuer Auftrieb für den Stadtteil

Zur Entscheidung von Siemens für den Innovationscampus am Standort Siemensstadt erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Spandau, Arndt Meißner:

„Ein großartiger Tag für unseren Bezirk. Ich freue mich, dass sich der Siemensvorstand für den Standort Siemensstadt entschieden hat und danke unseren Stadträten Frank Bewig und Gerhard Hanke sowie unserem Bundestagsabgeordneten Kai Wegner für ihren engagierten Einsatz bei Siemens. Sie alle haben einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass sich Siemens in unserem Bezirk ansiedelt. Der Innovationscampus in Siemensstadt wird dem Stadtteil ganz neuen Auftrieb geben und eine positive Entwicklung in Gang setzen.

Die CDU versteht sich als Partner der Wirtschaft und will Unternehmensansiedlung ermöglichen- nicht, wie inzwischen in Berlin groteske Realität, blockieren. Wir wollen, dass die Spandauerinnen und Spandauer sowie die Bewohner in Siemensstadt in die Planungsprozesse eingebunden werden, um breite Akzeptanz für dieses große Entwicklungsvorhaben sicherzustellen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine