Heiko Melzer
Besuchen Sie uns auf http://www.heiko-melzer.de

DRUCK STARTEN


Überzeugungen

Wirtschaft & Arbeitsplätze

Ohne Wirtschaft ist kein Staat zu machen. Gleichzeitig darf aber nicht vergessen werden: Unternehmen darf es nicht nur um Gewinnmaximierung gehen, im Zentrum müssen immer die Menschen, die Arbeitnehmer und Angestellten stehen. Sie sind das Herz der Unternehmen, nur mit ihnen funktionieren Betriebe. Es muss gerecht zugehen.

Die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wirtschaftswachstum wird allerorts als vorderstes Ziel der Politik genannt. Dazu ist eine echte Förderung des Mittelstandes sowie der Abbau hemmender und Investitionen verhindernder Bürokratie notwendig.

Bildung & Jugend

Die deutsche Sprache ist unverzichtbarer Schlüssel zu Ausbildung und beruflicher Zukunft. Gleichzeitig muss jeder junge Mensch in seinen Möglichkeiten gefordert und gefördert werden. Der Ausbau von Ganztagsschulen und das wettbewerbsfähige Abitur nach 12 Jahren sind wichtige Bestandteile einer Bildungsoffensive. 

In der Betreuung von Jugendlichen und den Freizeitangeboten für Jugendliche muss Schluss sein mit ideenlosen Projekten und 68er-Kuschelpädagogik. Die Jugendlichen stehen im Mittelpunkt: Jugendfreizeiteinrichtungen, Förderungen, Sportstätten und Betreuungsangebote sind nach ihrem Bedarf auszurichten.

 

Familie & Senioren

Kaum ein anderes Land ist so familienunfreundlich wie Deutschland, die immer stärker sinkende Geburtenrate ist der besorgniserregende Beweis. Deshalb muss im Bund, im Land und in den Kommunen eine Familienpolitik gemacht werden, die den Namen auch verdient und die wieder Lust auf Familie macht.

Die Lebenserfahrung älterer Menschen darf die Gesellschaft nicht vergessen: Die Belange von Seniorinnen und Senioren müssen besser berücksichtigt und ihre Vertretungen einen festen und gesicherten Platz im politischen Leben Berlins erhalten.

 

Soziales & Verbraucherschutz

Eine effiziente Sozialpolitik bietet Hilfen zur Selbsthilfe, fördert das Engagement für Andere und hilft den wirklich Bedürftigen. Dabeí zählt es vor allem, arbeitsfähige Sozialhilfeempfänger und Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit zu bringen. Es gilt der Grundsatz: Es ist besser, Arbeit zu finanzieren, als Sozialhilfe zu zahlen. Diejenigen, die nicht wollen was sie könnten, dürfen Hilfen nicht als soziale Hängematten missbrauchen.

Das ehrenamtliche Engagement vieler Tausend Menschen ist aller Ehren wert. Nur durch die vielfältige Bereitschaft zur Mitarbeit in Sportvereinen, kulturellen, gesellschaftlichen oder auch nachbarschaftlicher Zusammenschlüsse funktioniert unser Gemeinwesen. 

 

Sicherheit & Ordnung

Zum Wohlfühlen in unser Stadt ist es zwingende Voraussetzung, sich sicher zu fühlen und sicher zu sein. Unsere Polizei muss personell und materiell endlich wieder so ausgestattet werden, dass sie diese Aufgabe erfüllen kann. Die rot-rote Kürzungswut bei der Sicherheit muss aufhören. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Straftäter ihre Strafe bekommen. Straffällig gewordene Ausländer haben ihr Bleiberecht mit der Straftat verwirkt. Ladendiebstähle und Drogenkonsum zu bagatellisieren, stellt keine Lösung sondern nur die Beschönigung des Problems dar.

Bauen & Stadtentwicklung

Wir leben in einer schönen Stadt, damit dies so bleibt, müssen wir gemeinsam aktiv werden. Das Quartiersmanagement in der Heerstraße Nord und im Falkenhagener Feld sind wichtige und richtige Beteiligungsmodelle der Anwohner. Aber: die Bezahlbarkeit der Mieten, der Erhalt von grünen Oasen in der Stadt, die Weiterentwicklung der Ortsteilzentren kann hierüber nicht geleistet werden. Wir werden nicht zulassen, dass ganze Gebiete von der Zukunftsentwicklung Berlins abgekoppelt werden, indem nur noch der Berliner Innenstadtbereich bei Großprojekten unterstützt wird.

Die bauliche Sanierung und Erneuerung besonders in den Problemgebieten ist für ihre soziale und wirtschaftliche Entwicklung unabdingbar. Die systematische Angleichung unserer Straßen an längst vergangen geglaubte Zustände auf DDR-Autobahnen muss Einhalt geboten werden. In die Infrastruktur, in die Straßen und Bauten Berlins, muss wieder investiert werden, um den Zerfall zu stoppen und die Wirtschaft zu unterstützen.