Hintergrund
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
19.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Air Berlin, Tegel und BER: So kann es nicht weitergehen, Herr Müller – Ihr Engagement ist jetzt gefragt!
Während der Regierende Bürgermeister in die Ferien abgetaucht ist, wollen die Berliner wissen, was der Senat zu tun gedenkt, damit die Hauptstadt den Anschluss im Luftverkehr nicht verliert. Nur Air Berlin plante für den internationalen Umsteigeverkehr. Nach dem Aus von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft: Wer verhindert jetzt den Abstieg der Hauptstadt, während sich München als Drehkreuz im Luftverkehr bereits gut positioniert hat?
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

„Während der Regierende Bürgermeister in die Ferien abgetaucht ist, wollen die Berliner wissen, was der Senat zu tun gedenkt, damit die Hauptstadt den Anschluss im Luftverkehr nicht verliert. Nur Air Berlin plante für den internationalen Umsteigeverkehr. Nach dem Aus von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft: Wer verhindert jetzt den Abstieg der Hauptstadt, während sich München als Drehkreuz im Luftverkehr bereits gut positioniert hat?

Jetzt ist keine Zeit für Ferien oder die übliche Führungsschwäche des Regierenden. In den nächsten Tagen schon werden Entscheidungen über die Zukunft von Air Berlin erwartet. Herr Müller, brechen Sie Ihren Urlaub ab – und sprechen Sie mit den für unsere Stadt entscheidenden Playern! Wir erwarten umgehend Gespräche mit dem Bundesverkehrsministerium genauso wie mit den Airlines. Air Berlin benötigt sofort einen Aktionsplan, Berlin selbst braucht das internationale Drehkreuz, um die Schaffung von Jobs und wirtschaftlichem Wachstum nachhaltig zu ermöglichen, und die Fertigstellung des BER darf nicht länger hinausgeschoben werden. Nennen Sie endlich ein Datum, wann der Flugbetrieb am BER losgeht, um in der aktuellen Krise die große Unsicherheit zu beenden. Es geht um Jobs und die Zukunft Berlins. Warum haben Sie das Angebot von Ryanair über 1,3 Mrd. Investitionssumme nicht angenommen und das Interesse auf das Drehkreuz BER gelenkt? Weil Sie Ihre persönliche Dauerbaustelle BER auch in absehbarer Zeit nicht in den Griff bekommen werden?! Die von Ihnen zu verantwortende BER-Pleite ist schließlich auch einer der Gründe, der zum Untergang von Air Berlin geführt hat.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Meldungen (4)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Meldungen (21)
...weitere Meldungen
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (79)
...weitere Meldungen
Personen (1)
Themen (1)
Dokumente (12)
...weitere Dokumente

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Termine