Heiko Melzer
Besuchen Sie uns auf http://www.heiko-melzer.de

DRUCK STARTEN


WAHLKREIS - AUS STAAKEN UND DEM SPEKTEFELD

Große Runde statt Rumpfumzug – CDU will Traditions-Festumzug in der Gartenstadt Staaken sichern
Seit mehr als 60 Jahren verläuft der Festumzug auf seiner Traditionsroute Für den Festumzug gleiche Lösung wie für den Lauf der Sympathie gefordert

Mit dem gestern von Spandauer Bezirksverordneten angenommenen Dringlichkeitsantrag will die CDU-Fraktion Planungssicherheit für den traditionellen Festumzug durch die Gartenstadt Staaken am 28. Mai schaffen.

Der Festumzug der Gartenstadt Staaken ist seit Jahrzehnten Tradition und findet in diesem Jahr zum 67. Mal statt. Durch die Einschränkungen in der traditionellen Streckenführung kam es im Jahr 2016 zu einer deutlichen Verkürzung der Gesamtstrecke und damit zu einem Bruch mit einer Staakener Tradition. Auch wurde den Organisatoren des Festumzuges die Planung deutlich erschwert, da es schwieriger ist, für einen kürzeren Umzug Spielmannszüge und Vereine zur Teilnahme zu begeistern. Diese Einschränkungen für das Jahr 2017 sind in jeder Hinsicht nicht verantwortbar! 

weiter
Alle Meldungen aus dieser Rubrik anzeigen

SPANDAU - AUS DEM BEZIRK

Wieder Brandbrief von Spandauer Schule
Unterrichtsausfall aufgrund fehlender Heizung

Foto
Mit einem offenen Brief an Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank machen die Eltern der Grundschule am Ritterfeld auf massive Probleme an der Schule auf sich aufmerksam. Mit einer Anfragenserie wird die CDU-Fraktion Spandau in der kommenden Bezirksverordnetenversammlung den Ursachen auf den Grund gehen.
weiter
Kampf gegen den illegalen Welpenhandel
Berliner CDU-Fraktionen wollen bezirksübergreifendes Meldesystem
Spandau ist kein verkehrspolitisches Versuchsfeld
CDU gegen Oberleitungsbusse in Spandau
Alle Meldungen aus dieser Rubrik anzeigen

BERLIN - AUS DER FRAKTIONSARBEIT

Verfassungsschutz stärken und salafistische Moscheen schließen

Foto
Die heute im Verfassungsschutz-Ausschuss vorgestellte Lageanalyse des Verfassungsschutzes zum salafistischen Spektrum in Berlin zeigt auf, dass von dieser Gruppe weiterhin eine enorme Gefahr für die Sicherheit und Freiheit der Berliner ausgeht.

weiter
Wohnungsbaupolitik des Senates erreicht neuen Tiefpunkt
Berlins Schulen und Müller lassen Jugendliche im Stich
Alle Meldungen aus dieser Rubrik anzeigen

17.01.2018
Verfassungsschutz stärken und salafistische Moscheen schließen

Die heute im Verfassungsschutz-Ausschuss vorgestellte Lageanalyse des Verfassungsschutzes zum salafistischen Spektrum in Berlin zeigt auf, dass von dieser Gruppe weiterhin eine enorme Gefahr für die Sicherheit und Freiheit der Berliner ausgeht.



Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

12.01.2018
Wohnungsbaupolitik des Senates erreicht neuen Tiefpunkt

Die Wohnungsbaupolitik der Senatorin Lompscher, die nicht nur private Investoren vergrault, sondern auch den landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Steine in den Weg legt, hat einen neuen Tiefpunkt erreicht.



Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

12.01.2018
Berlins Schulen und Müller lassen Jugendliche im Stich

Die Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit ist der beste Schutz vor Langzeitarbeitslosigkeit. Aber nach über einem Jahr Rot-Rot-Grün in Berlin zeichnet sich keine Strategie zur Verbesserung dieses Problems ab. Trotz brummender Konjunktur lag die Jugendarbeitslosigkeit bei 11,7 Prozent im Jahr 2017 bei den unter 20-Jährigen, im Bundesdurchschnitt sind es nur 3,6 Prozent. Der Grund dafür ist die katastrophale Bildungspolitik der sozialdemokratisch geführten Bildungsverwaltung.

Quelle: CDU-Fraktion Berlin